Kunst ist Luxus mit Aussagekraft

 Heute im Zeitalter der Digitalen Fotografie gibt es unendliche Möglichkeiten, der Kunst Ausdruck zu verleihen. Es geht mir in erster Linie darum, authentische Fotografien zu erstellen, wobei eine digitale Veränderung bzw. Manipulation zweitrangig ist. Die Arbeit mit der Technik und der Kamera ist das Eine, bei mir steht das Erkennen, das Sehen im Vordergrund. Hier ist die Kamera ein Arbeitsmittel, um meiner Auffassung von Kunst Ausdruck zu verleihen. Ich versuche das was ich sehe und ein Teil von dem was ich empfinde, dem Betrachter zu übermitteln.

Die authentische Fotografie

 In Zeiten wo New York näher liegt als die nächste Stadt, und man über London mehr weiß als über die eigene Geburtsstadt, präsentiere ich dem Betrachter das Naheliegende. Meine Arbeiten sind authentisch, zeigen die Motive so wie sie sich in Wirklichkeit darstellen. Ich fotografiere Momentaufnahmen von Gegenständen, Personen in urbanen Umfeldern - nichts in Szene gesetzt. Es liegt in der Sache, dass diese Art von Motiven eine Geschichte besitzen. Es ist eine meiner Intentionen, den historisch gewachsenen Strukturen durch meine Fotografie Ausdruck zu verleihen. Ich möchte Eindrücke vor Augen führen, die im Alltag leicht zu übersehen sind. In einer Zeit, wo primär das Ziel gesehen wird und nicht der Weg, sehe ich meine Aufgabe darin, die Dinge, die außerhalb des "Tunnelblicks" liegen, zu zeigen. Oft sind es nur kleine Ausschnitte, die aus dem Großen separiert werden, und so für den Betrachter eine ganz andere, besondere Ausstrahlung bekommen. Somit kann jedes Objekt zum Kunstwerk werden, wenn das Auge des Künstlers es erkennt und in Szene setzt. Es ist extrem spannend, wenn der interessierte Kunstliebhaber beim Betrachten meiner Fotografieren seine eigenen Lebenserfahrungen und Sichtweisen mit einbezieht. Hier trifft meine Art zu sehen auf fremde unbekannte Lebenserfahrungen und Interpretationen, bildet unzählige neue Kombinationen und erzeugt individuelle Eindrücke.

Wirkungs- und Ausstellungsbereich